Benzin oder Gas?

Kräftemessen

 Alternative Antriebstechnologien sind groß im Kommen. Gasbetriebene Autos sollen die Zukunft des Automobils einläuten. Doch können sie mit konventionellen Systemen mithalten?

Gasautos lassen sich in zwei Unterkategorien unterteilen. Autogas (LPG) und Erdgas stehen zur Auswahl. Ersteres hat den Vorteil, dass es dafür mehr Tankstellen gibt und damit eine erhöhte Alltagstauglichkeit besitzt. Bei Erdgaslagern muss die höhere Umweltverträglichkeit gelobt werden. Problem dabei ist, dass sich die Gassorten nicht untereinander mischen lassen, da sie unterschiedliche Verbrennungsverfahren nutzten. Ökonomisch haben Gasautos allerdings keine Vorteile. Obwohl die niedrigen Gaspreise an der Tankstelle verlockend sind, schont es ihren Geldbeutel nicht. Vergünstigte Steuergesetze gibt es für das Gas nicht. Ebenfalls ist der Verbrauch der Gasautos höher als bei Benzinern.

Fazit: Ökologisch sind Gasautos besser als Fahrzeuge mit Benzinverbrennung, allerdings bieten sie Ökonomisch keine Vorteile.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather